„Ubuntu Haus Digitale Welt“: Räume und finanzielle Unterstützung gesucht

„Ubuntu Haus Digitale Welt“: Räume und finanzielle Unterstützung gesucht

Ein Experimentierfeld für geflüchtete junge Menschen: Das möchten zwei kreative Köpfe aus Frankfurt und Darmstadt im Oktober 2020 erschaffen. Für die Umsetzung ihrer Idee suchen Tekle Tesfamariam und Emiru Moges Paulos Gidyelew noch Räumlichkeiten und Geldgeber. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Ubuntu Haus entwickelt, einer Initiative von Projekt Moses e.V.

Ihr Plan: Das Projekt lässt junge Menschen eintauchen in die Welt der technischen Innovationen, ingenieurswissenschaftlichen Prinzipien und komplexen Systeme – wie Automatisierung und Steuerung. Und zwar auf intuitive, unterhaltsame und informative Weise.

Die Botschaft an Jungen und Mädchen: Technologie macht Spaß! Sie ist nichts, das wenigen Privilegierten vorbehalten ist.

Zielgruppe des Projekts: Jugendliche mit schwierigem finanziellen und familiären Hintergrund sowie Flüchtlinge und Asylbewerber*innen mit unterschiedlichem sozioökonomischen und religiös-kulturellem Hintergrund.

Durchführungsorte: Darmstadt und Frankfurt

Kontakt: gidyelew@outlook.com