Einladung zur Infoveranstaltung am 8. Juli: „Kultur macht stark“ vor Ort – Fördermöglichkeiten in (Klein-) Stadt und Land

Einladung zur Infoveranstaltung am 8. Juli: „Kultur macht stark“ vor Ort – Fördermöglichkeiten in (Klein-) Stadt und Land

Die „Kultur macht stark“-Servicestellen aus Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen laden herzlich zu der Online-Infoveranstaltung „Kultur macht stark“ vor Ort – Fördermöglichkeiten in (Klein-) Stadt und Land am Donnerstag den 08. Juli von 14:00 bis 15:30 Uhr ein.

Kulturelle Bildung sieht sich besonders im ländlichen Raum mit großen Herausforderungen konfrontiert. Die Erreichbarkeit von kulturellen Angeboten und die Möglichkeit der kulturellen Teilhabe kann fernab der städtischen Räume schwierig sein. Doch eine bunte Vereinslandschaft, bezahlbare Räume und engagierte, ehrenamtlich Tätige stellen auch einen enormen Vorteil dar.

In der Veranstaltung wird das Angebot „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ präsentiert, mit dem das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lokale Bündnisse bei der Umsetzung von außerschulischen Projekten der kulturellen Bildung unterstützt. Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die in sogenannten Risikolagen aufwachsen. Gefördert wird die ganze Bandbreite der kulturellen Kinder- und Jugendbildung.

Als kulturelles Bildungsprogramm ist „Kultur macht stark“ nicht nur für den Kultur- und Bildungsbereich, sondern auch für die Jugend(sozial)arbeit in Kommunen interessant. Antragsberechtigt sind kommunale Einrichtungen ebenso wie lokale Vereine der Jugend-, Kultur- und Bildungsarbeit und das Besondere an „Kultur macht stark“: Es muss kein Eigenanteil geleistet werden, da es sich um eine 100%-Förderung handelt. Zusätzlich unterstützt das Programm durch die Förderung von Bildungsbündnissen die Vernetzung von kommunalen Einrichtungen und AkteurInnen der Kulturellen Bildung vor Ort.

Neben einer Einführung in die Rahmenbedingungen von „Kultur macht stark“ werden in dieser Veranstaltung zwei Programmpartner ihre Förderangebote vorstellen (Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen NeMO e.V. und Deutscher Museumsbund e.V.). Zudem berichten zwei Praxisbeispiele aus ländlichen Regionen von ihren Erfahrungen. Die Transferagentur Bayern für kommunales Bildungsmanagement wird in einem Impulsvortrag die Rolle der Kommunen beleuchten, etwa bei der Vernetzung und Unterstützung von Anträgen.

Anmeldung bis zum 07. Juli 2021 um 11 Uhr unter: https://eveeno.com/kms_vor_ort.

Die Online-Informationsveranstaltung ist kostenfrei und findet über Zoom statt.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine Kooperation der „Kultur macht stark“-Servicestellen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Veranstaltung steht Interessierten aus allen Bundesländern offen. Machen Sie gern auch Ihre Kolleg*innen und Ihr Netzwerk auf die Veranstaltung aufmerksam!