Frankfurt: Kundgebungen gegen Rassismus und rechtsextremistische Gewalt am Hülya-Gedenktag

Frankfurt: Kundgebungen gegen Rassismus und rechtsextremistische Gewalt am Hülya-Gedenktag

Das Bündnis Bockenheim gegen Rassismus veranstaltet eine Kundgebung im Rahmen des Hülya-Gedenktages am Hülya-Platz in Frankfurter Stadtteil Bockenheim. Die Initiativen und Institutionen, die sich zu dem Bündnis zusammengeschlossen haben, rufen zum Gedenken für die Opfer von Rassismus und rechtsextremistischer Gewalt auf. Hintergrund des Gedenktages ist der rechtsextremistisch motivierte Brandanschlag vom 29. Mai 1993 in Solingen, bei dem fünf Menschen türkischer Herkunft starben. Der Bockenheimer Hülya Platz wurde nach der damals 9jährigen Hülya Genç, einem Opfer des Brandanschlags, benannt.

Wann? Freitag, 29. Mai, Beginn 17:00 Uhr

Wo? Hülya Platz, Friesengasse, 60487 Frankfurt am Main

Es finden mehrere Kundgebungen statt, um möglichst vielen Menschen die Teilnahme am Gedenken zu ermöglichen, da die Teilnehmerzahl auf dem Platz beschränkt ist.

Kontaktaufnahme bei Interesse an Mitarbeit

Initiative Zukunft Bockenheim
Stadtteilbüro Bockenheim
Leipziger Straße 91
60487 Frankfurt
kontakt@zukunft-bockenheim.de
Telefon 069-71 91 49 44