Forum und Diskussionsrunde: Soziale und Umweltbewegungen in Kolumbien

Forum und Diskussionsrunde: Soziale und Umweltbewegungen in Kolumbien

Der Verein Colombia Viva und das Kollektiv Red Colombia Rhein-Main laden euch ein zum Forum und Diskussionsrunde: Soziale und Umweltbewegungen in Kolumbien: Stimmen von Aktivist*innen aus Putumayo und Chocó.

Die Umweltaktivistin Killa Becerra Jacanamijoy (Putumayo) und der Sozialaktivist Gabriel Marrugo (Chocó) berichten über ihre Erfahrungen bei der Verteidigung der Menschen- und Umweltrechte indigener Gemeinden, insbesondere der Inga und Embera. Sie werden über die wichtigsten ökologischen ethnischen und menschenrechtlichen Herausforderungen in ihren Regionen sprechen und die Initiativen der Corporación Artesanos por la Vida (die sie mitbegründet haben) für ein “Gutes Leben” (Buen Vivir) der indigenen, afrokolumbianischen und bäuerlichen Gemeinden in verschiedenen Regionen des Landes vorstellen.

Wann? Samstag, 14. Mai 2022, 18 Uhr

Wo? Saal der Katholische Hochschulgemeinde (KHG), Siolistraße 7, 60323 Frankfurt am Main

Mehr Infos hier